16.06.2020

Seminar: Audit und Selbstinspektion

Die regelmäßige Überwachung der GMP-Compliance im eigenen Unternehmens und auch bei Vertragspartnern und Zulieferanten ist eine zentrale Aufgabe und Verantwortung aller Hersteller und Auftraggeber im pharmazeutischen Umfeld. Neben den wichtigen Selbstinspektionen sind externe Partner wie Lohnhersteller, Lohnanalytiker sowie Lieferanten von Wirkstoffen und anderen Komponenten im Rahmen der Lieferantenqualifizierung zu bewerten und auch zu auditieren.

Für all diese Audits gilt daher in allen Phasen, von der Festlegung der Zielsetzung über die Vorbereitung und Durchführung bis zur Auswertung und Berichterstellung, größtmögliche Sorgfalt und Professionalität. Dies erfordert kompetentes Personal, welches die anzuwendenden Methoden, Techniken und Standards kennt und mit den Instrumenten und cleveren Praktiken des Audits vertraut ist.

Das seit vielen Jahren mit großem Erfolg durchgeführtes Intensiv-Training liefert das Rüstzeug zur souveränen und professionellen Durchführung von Audits und bietet tiefe Einblicke in die Praxis des Auditierens. Alle erforderlichen Kernthemen werden auf Basis von langjährigen Erfahrungen umfassend erläutert und durch eine Vielzahl von konkreten Fallstudien, realen Praxissituationen und Workshops vertieft.

Dieses Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter/Innen, die an der Planung, Durchführung oder Auswertung von internen oder externen GMP-Inspektionen beteiligt sind oder die sich auf sich auf GMP-Inspektionen von Behörden und Kunden vorbereiten oder externe Inspektionen begleiten.

Ziel ist die Ausbildung zum qualifizierten GMP-Auditor. Bei erfolgreichem Abschluss wird die Qualifikation des „GMP-Auditors“ zertifiziert.

Audit und Selbstinspektion
Referenten: Herr Dr. Marcus Niehörster
Ort: Seminar - Leipzig
Termin: 16. Juni bis 18. Juni 2020

Gerne beantwortet Frau Maria Gebel von Colloquium Pharmaceuticum Ihre Fragen direkt unter +49 (0)30 27 909 146 oder collpharm@bpi-service.de.